Gemeinsame Geschichte mit Quintis

Als uns das Investment in Indisches Sandelholz damals vorgestellt wurde, waren wir zuerst skeptisch, zumal der Plantagenanbau von Quintis auch noch im fernen Australien stattfindet. Die von Quintis prognostizierten Renditen klangen zu hoch um seriös zu sein. Je mehr wir uns allerdings mit der Materie auseinanderzusetzen begannen, umso mehr überzeugte uns das Konzept.

Seit Januar 2010 haben wir uns mehrmals vor Ort in Australien selber ein umfassendes Bild von den Plantagen, dem Quintis Management und deren Mitarbeitern machen können und werden das auch in Zukunft fortsetzen. Bisher waren wir immer wieder sehr beeindruckt von der Kompetenz und der Begeisterung, welche die Quintis-Mitarbeiter ausstrahlen.

Unser erstes Indische Sandelholz-Investment haben wir 2010 lanciert und seither haben wir in enger Zusammenarbeit mit Quintis mehrere Investment-Angebote strukturiert und zum Vertrieb angeboten.

Unser Team reist seitdem regelmäßig nach Australien. Auch unsere Co-Investoren und Partner bekommen entweder im Rahmen unserer Veranstaltungen oder bei Besuchen in Australien immer wieder die Gelegenheit, das Quintis-Top-Management sowie das Quintis-Team kennen zu lernen.

Fakten, die uns überzeugen:

  • Quintis ist weltweit bis heute das einzige Unternehmen, welches Indisches Sandelholz in kommerziellen Mengen und nachhaltig auf eigenen Plantagen kultivieren kann. Aktuell verfügt Quintis mit rund 12.100 Hektar Indische Sandelholz-Plantagen mit über 5,4 Millionen angepflanzten Bäumen über die größte Fläche an Indischem Sandelholz weltweit. Jährlich kommen neue Plantagenflächen dazu (rund 1.500 Hektar p.a.).
  • Die Indischen Sandelholz-Plantagen von Quintis sind strategisch über ganz Nord-Australien verteilt. Die Plantagen-Standorte bieten nicht nur optimale Wachstumsbedingungen für Indische Sandelholz-Bäume, sondern bedeuten auch eine Risikostreuung über verschiedene Gebiete.
  • Quintis ist weltweit das einzige vertikal vollständig integrierte Indische Sandelholz-Unternehmen, welches von der Entwicklung des eigenen Saatgutes, über das Aufziehen der Setzlinge in eigenen Baumschulen und der Pflege der Bäume während ihrer Wachstumsdauer, bis hin zu der Verwertung der Bäume in die diversen Holz- und Ölprodukte sowie der anschließenden Verwertung der Rohstoffe in Endprodukte, in allen Bereichen weltmarktführend ist.
  • Mit der Übernahme von Mt Romance hat Quintis die weltweit größte Sandelholz- Destillerie übernommen und damit die Markteintrittsbarriere für potentielle Wettbewerber weiter ausgebaut.
  • Gleiches gilt für die Übernahme von Santalis, einem amerikanischen Biotech-Unternehmen, sozusagen am anderen Ende der Wertschöpfungskette. Santalis entwickelt neue, auf Indischem Sandelholz-Öl basierende Medikamente und hat die exklusiven Vermarktungsrechte. Gleichzeitig ist Quintis der einzige Hersteller von Indischem Sandelholz-Öl in pharmazeutischer Qualität (SAO). Dadurch werden die zahlreichen neuen Anwendungsbereiche von Indischem Sandelholz im Medizin- und Pharmabereich überhaupt erst ermöglicht.
  • Gegenüber Konkurrenten verfügt Quintis über viele Jahre Vorsprung in der Forschung und Entwicklung auf allen Ebenen der Sandelholz-Produktion und -Verarbeitung sowie über jahrelange Marktkontakte.