Wachstumspotential Pharma

Aufgrund der vielversprechenden Ergebnisse bei Untersuchungen von Indischem Sandelholz-Öl unter schulmedizinischen Aspekten geht man davon aus, dass die weltweite Nachfrage allein durch einen Nachfrageanstieg in der Pharmabranche drastisch zunehmen wird.

Während in der ayurvedischen und Traditionellen Chinesischen Medizin Indisches Sandelholz schon seit Jahrhunderten wegen seiner antiseptischen, fiebersenkenden, entwässernden und schleimlösenden Heilwirkungen als ein wichtiges Heilmittel etwa bei der Behandlung von Bronchitis, Blasen- sowie viralen Hautinfektionen eingesetzt wird, setzt sich seit einiger Zeit auch die moderne Wissenschaft vermehrt mit der Zusammensetzung und den Heilwirkungen des Indischen Sandelholzes auseinander und bestätigt viele der aus der Naturheilkunde bekannten Heilwirkungen von Indischem Sandelholz.

Weltweit ist einzig unser Asset-Partner Quintis in der Lage, Indisches Sandelholz-Öl in einer ausreichenden und auf sogenannte "ICH-Q7-Standards" basierenden Qualität für Anwendungen in Pharma und Medizin zu destillieren.
Unter ICH-Q7-Standards versteht man eine risikobasierte Auditierung von Wirkstoffherstellern als Empfehlungen für Standards und Mindestanforderungen. 

 

 

Indisches Sandelholz-Öl von dieser Qualität nennt Quintis „SAO“ - Sandalwood Album Oil. 

 

Forschung und Entwicklung bei Santalis (USA)

2015 hat Quintis das in San Antonio (Texas, USA) ansässige amerikanische Biotechnologie- und Partner-Unternehmen Santalis zu 100% übernommen. Santalis entwickelt und vermarktet vorwiegend dermatologische und nichtverschreibungspflichtige Heilmittel sowie rezeptpflichtige Medikamente, die auf Indischem Sandelholz-Öl in SAO-Qualität basieren. Das Unternehmen besitzt die exklusiven, weltweiten Verwertungs- und Vertriebsrechte von Indischem Sandelholz-Öl in SAO-Qualität und dessen Verwendung im Gesundheitswesen.

Produkte zur Heilung von bestimmte Hautkrankheiten (z.B. Hautwarzen, Ekzem, orale Schleimhautentzündung) befinden sich in klinischer Prüfung (Phase 2-3) bei der amerikanischen Behörde Food and Drug Association (FDA).

Produktentwicklungen zur Behandlung weiterer Krankheiten (Schuppenflechten, Genitalwarzen, MRSA-Infektionen sowie veterinärische Anwendungen) stehen seit 2016 auf dem Plan.

 

 

Erste Laborversuche von Santalis bei der Verwendung von Indischem Sandelholz-Öl in SAO-Qualität zur Bekämpfung von multiresistenten Bakterien, sog. Staphylokokken (z.B. MRSA und VRSA), sind erfolgsversprechend. In eigenen Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass SAO solche Keime, im Gegensatz zu Antibiotika, erfolgreich abtötet.

Santalis und Quintis eröffnen somit ganz neue Wachstumschancen für Investoren, welche sich frühzeitig in diesem Markt positionieren.