Impact Investing

Projektinvestments: Nachhaltigkeit tatsächlich bewirken

Nachhaltigkeit ist in der Investmentwelt so ein großes Thema, weil es in unserer Gesellschaft endlich mehrheitsfähig geworden ist. Es existieren zahlreiche Gründe, etwas in unserer Gesellschaft hinsichtlich der Einstellung zur Umwelt, zum Klima und damit auch zur Nachhaltigkeit ändern zu müssen. 

Der Nachhaltigkeitsansatz in der Geldanlage wird auch politisch gefördert. Durch die sogenannte „grüne Taxonomie“ der Europäischen Union sollen Investoren die Klima- und Umweltfreundlichkeit ihrer Investments einschätzen können. Für Anleger werden damit deutliche Zeichen ausgesendet, dass die Nachhaltigkeit einen wesentlichen Aspekt in der zukünftigen Ausrichtung der Finanzmärkte darstellen wird. Sie sollen sich darauf verlassen können, dass ihre Gelder auch nachhaltig verwendet werden.

Jäderberg & Cie. will Impact Investing einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Impact Investing hat das Ziel, durch direkte Projektinvestments Nachhaltigkeit tatsächlich und unmittelbar feststellbar zu bewirken. Bereits die ‚Fridays for Future‘-Bewegung hat enorm vielen Menschen entscheidende Impulse gegeben, und nun hat die Corona-Krise eine zusätzliche Wucht beim Drang ausgelöst, unsere gemeinsame Zukunft und das eigene Leben nachhaltig zu gestalten. Und so langsam setzt sich das Bewusstsein durch, dass man mit Aktienfonds und ETFs in der Regel keine Nachhaltigkeit in der Realwirtschaft fördert, sondern nur den Kapitalmarkt wirtschaftlich beglückt.

Daher ist Jäderberg & Cie. 2010 einen anderen Weg gegangen und bietet unter dem Namen „JC Sandalwood“ für private und professionelle Investoren Impact Investment-Beteiligungen an Sandelholz-Plantagen in Australien an. Gerade diese Projektfinanzierung sieht Jäderberg & Cie. als den wesentlichen Faktor für nachhaltiges Engagement und fördert mit seinen Sandelholz-Plantagen den Erhalt dieser vom Aussterben bedrohten Spezies unter der Beachtung von strengen Nachhaltigkeitskriterien. Sandelholz steht auf der Roten Liste gefährdeter Spezies der Weltnaturschutzunion IUCN, und die aus Sandelholz gewonnenen Rohstoffe dienen in Asien zur Herstellung vielfältiger Endprodukte für die kulturelle und naturmedizinische Nutzung. In der westlichen Welt ist das ätherische Öl des Sandelholzes ein wichtiger Bestandteil in hochpreisigen Parfums, der seriösen Naturkosmetik und perspektivisch auch der Human- und Tiermedizin. Dadurch sind Sandelholz-Investments extrem wirkungsvoll und werden als Impact Investing-Projekte angesehen.

Online-Veranstaltung
Aufzeichnung vom 30.06.2020

Hier können Sie das Handout der Präsentation ansehen und herunterladen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden